13
M
Ohren -> tägliche Hygiene
13.03.2020 11:34

Zur täglichen persönlichen Hygiene gehört die Reinigung der Ohrmuschel und des Gehörgangs. Es ist aber nicht egal, wie du das machst, denn wenn die Ohren unsachgemäß gereinigt werden, kann das deinem Gehör sogar schaden.

Deine Ohren sehen nicht nur von außen gut aus sondern haben auch ein raffiniert aufgebautes Inneres. Das Ohrenschmalz hat eine wichtige Schutzfunktion, und der Gehörgang ist selbstreinigend, was bedeutet, dass infolge von Kauen oder Sprechen das im Gehörgang befindliche Ohrenschmalz nach außen abgesondert wird. Es gibt jedoch Menschen, die zuviel Ohrenschmalz produzieren, was eine Hörminderung verursachen kann. Beziehungsweise kann das Ohrenschmalz bei einem engen Gehörgang nur schwer von selbst aus dem Ohrengang herausgelangen, kann sogar überhaupt nicht herauskommen. 

Die am weitesten verbreitete Lösung ist zugleich die schädlichste: wenn du Ohrenstäbchen benutzt, dann schiebst du damit das aus dem Gehörgang herausdrängende Ohrenschmalz noch tiefer hinein. Die Verunreinigung und die unsachgemäße Reinigung können eine schmerzhafte Entzündung des Gehörgangs verursachen! Dazu kommt, dass bei Ohrenstäbchen minderer Qualität die Watte leicht vom Stäbchen herunterrutscht und im Gehörgang bleibt. 

Wie sollte man sich also richtig die Ohren säubern?

• Eine Möglichkeit wäre, 1-2 Tropfen Babyöl oder eventuell Paraffinöl in die Ohren zu geben, um das Ohrenschmalz zu lockern. Das Ohrenschmalz weicht dann auf und bewegt sich von selbst in Richtung des Eingangs des Gehörgangs. Nach einer Behandlung mit Öl kann auch der Fachmann das eingetrocknete Ohrenschmalz leichter entfernen. (Die in der Apotheke erhältlichen Erzeugnisse auf Wasserbasis lösen das Fett nicht.)

• Wenn du das Gefühl hast, dass deine Ohren verstopft ist, ist die beste Lösung, sie in der Arztpraxis durchspülen zu lassen, denn dort wird auch nach dem Auslöser gesucht und nach der Spülung kann man auch kontrollieren, ob jetzt alles in Ordnung ist.

• Den Eingang des Gehörgangs kann man mit dem Zipfel eines weichen Handtuchs reinigen. Du kannst das Ohrenstäbchen für die schonende Reinigung der Ohrmuschel verwenden, aber führe es nicht in den Gehörgang ein.

• Nach dem Schwimmen oder wenn Wasser ins Ohr geraten ist, solltest du den Eingang zum Gehörgang sofort oder so schnell wie möglich mit dem Zipfel eines weichen Handtuchs abtrocknen. Erfolgt das nicht, steht das Wasser im Gehörgang, was eine Infizierung auslösen kann.

Kraft tanken
Atemschutzmasken FFP2

Kommentare


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!